Lohntransparenz: Eine Chance für ein offenes Arbeitsklima

Lohntransparenz: Eine Chance für ein offenes Arbeitsklima

14. April 2020 | Publikation

Sechs Argumente, wieso es sich für Unternehmen lohnen kann, offen über den Lohn zu sprechen, um längerfristig ein offenes und produktives Arbeitsklima zu schaffen. Dr. Alexandra Arnold argumentiert im PRESTIGE Magazin (Ausgabe 01/2020) .

„Der Druck hin zu mehr Lohntransparenz ist auch in der Schweiz zu spüren. Dank der Digitalisierung können sich Beschäftigte heutzutage auf Online-Plattformen ohne grösseren Aufwand über die marktüblichen Löhne informieren. Allerdings hilft das nur bedingt, um einzuschätzen, ob man innerhalb des eigenen Unternehmens fair entlohnt wird. Aus diesem Grund fordern immer mehr Beschäftigte, allen voran die jüngere Generation, dass offener über das Thema Lohn kommuniziert wird. Trotz dem gesteigerten Bedürfnis nach mehr Transparenz stehen immer noch viele Unternehmen der Lohntransparenz skeptisch gegenüber. Sie fürchten sich vor Neid und Missgunst unter den Beschäftigten, ausufernden Lohndiskussionen oder dem reduzierten Spielraum bei der Lohnfestsetzung.“

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: Lohntransparenz: Eine Chance für ein offenes Arbeitsklima