Publikation

12. Februar 2018

Dr. Lea Rutishauser schreibt in der September-Ausgabe 2017 des "HR Today" über aktuelle Forschungserkenntnisse zum Thema Unternehmensgründung: Um die Gründungsmotive von latenten Start-up-Unternehmern zu untersuchen, fokussierten zwei Wissenschaftlerinnen aus den Niederlanden und Finnland auf das Phänomen des «antizipierten Bedauerns». Spielen Sie mit dem Gedanken, sich selbständig zu machen? Befürchten Sie, es später zu bereuen, wenn Sie es nicht tun? Eine kürzlich publizierte Studie untersuchte, ob antizipiertes Bedauern – also die Befürchtung, später zu bereuen, heute etwas nicht getan zu haben – das Verhalten von latenten Unternehmern beeinflusst, die sich überlegen, ein Start-up zu gründen. Die Wissenschaftlerinnen Isabella Hatak aus den Niederlanden und Kirsi...

Mehr
26. Oktober 2017

Dr. Anja Feierabend, Dr. Jamie Gloor und zwei Forscherinnen aus Singapur publizieren im Journal of Vocational Behavior den Artikel "An inconvenient truth? Interpersonal and career consequences of “maybe baby” expectations". Der Artikel wurde kürzlich an der 2017 Academy of Management Conference in Atlanta (USA) mit dem "Best Paper Proceeding Award" und dem "Emerald Best Paper Based on a Dissertation Award" honoriert. Abstract: We examine a counterintuitive effect of motherhood and parental leave policies: supervisors and coworkers may view early career women who have yet to have children (i.e., childless women) with greater uncertainty and inconvenience than their counterparts (i.e., childless...

Mehr
12. März 2017

Dr. Lea Rutishauser schreibt in der September-Ausgabe 2017 des "HR Today" über aktuelle Forschungserkenntnisse zum Thema Migration: Wird die Zuwanderung von lokalen Arbeitnehmern als Konkurrenz wahrgenommen? Eine dänische Studie hat diese Frage untersucht. Migration beschäftigt Politik und Wirtschaft gleichermassen. Migrantinnen und Migranten sind nicht zuletzt «Human Resources», die einem Arbeitsmarkt zugeführt werden. Doch inwiefern nehmen die lokalen Arbeitnehmer die Zuwanderer als Konkurrenz wahr? Um dies herauszufinden, haben Mette Foged (Universität Kopenhagen) und Giovanni Peri (Universität Kalifornien) dänische Daten von 1991–2008 analysiert. Bis 1998 hatte Dänemark ein zentralisiertes Programm, das Flüchtlinge basierend auf Nationalität und Familiengrösse, also unabhängig von der aktuellen...

Mehr
12. März 2017

Dr. Anja Feierabend publiziert in der Doppelausgabe Januar/Februar 2017 des "HR Today" einen Artikel über das Thema "Wenn die Führungskräfte jünger sind als ihre Unterstellten": Welchen Effekt hat eine junge Führungskraft auf die Befindlichkeit und die Leistung von älteren Unterstellten? Dieser Frage sind zwei deutsche Professoren nachgegangen. Die Forscher befragten Angestellte in 61 Firmen unterschiedlicher Branchen. Historisch gesehen ist Alter eng verbunden mit hierarchischem Status. In der Annahme, dass wir mit zunehmendem Alter klüger und weiser werden, vertrauen wir älteren Personen gerne Führungsverantwortung an. Immer mehr Firmen sehen jedoch das Alter nicht mehr als primäres Kriterium für eine Beförderung in...

Mehr
10. März 2017

Dr. Anja Feierabend publiziert in der Doppelausgabe Juli/August 2016 des "HR Today" einen Artikel über das Thema Freundschaften am Arbeitsplatz: Oft hört man den Ratschlag, zu Arbeitskollegen eine angemessene Distanz zu wahren. Dennoch befreunden wir uns häufig mit den Menschen, mit denen wir täglich im Büro zusammenarbeiten. Jessica Methot, Assistenzprofessorin für Human Resource Management an der Rutgers Universität in New Jersey, und ihre Kollegen untersuchten nun erstmalig den Effekt von «multiplexen Beziehungen» mit Arbeitskollegen, die ausserhalb der Arbeit auch Freunde sind. Die Forscher befragten in einer ersten Studie 168 Beschäftigte einer Versicherungsfirma. Die Befragten erstellten zwei Listen: Die erste enthielt die...

Mehr